Am Institut für Jazz│Rock│Pop der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) können drei Studiengänge mit Schwerpunkt Jazz studiert werden:

  • Jazz und jazzverwandte Musik (Bachelor of Music)
  • Fachübergreifender Bachelor (Schwerpunkt Jazz Rock Pop)
  • JazzRockPop (Schwerpunkt Performance) (Master of Music)

Außerdem bietet das Institut für Jazz│Rock│Pop durch Workshops und Seminare auch Weiterbildungsangebote im Nicht-Hochschulbereich an.

Die HMTMH gehörte zu den bundesweit ersten Hochschulen, welche die Musikrichtungen Jazz, Rock und Pop im Jahre 1985 als Studienfach anboten. Seitdem ist der Studienbereich stetig gewachsen und hat sich wichtige Alleinstellungsmerkmale erarbeitet.

Neben der Lehre besteht eine wichtige Aufgabe in der Durchführung und Förderung künstlerischer Projekte und Konzertveranstaltungen – auch außerhalb des Hochschulrahmens. Hierdurch wirkt das Institut aktiv in die regionale und bundesweite Musikszene hinein.

Außerdem bildet das starke und breit gefächerte wissenschaftliche Profil der HMTMH die Basis für interdisziplinäre Zusammenarbeiten.

Das Studium findet an zwei Standorten, dem Hauptgebäude Emmichplatz und Räumen im Weidendamm, statt. Dort gibt es diverse gut ausgestattete Unterrichts- und Ensembleräume, zwei Tonstudios und ein MediaLab.

Workshops wurden in den vergangenen Jahren u. a. angeboten von: Bob Mintzer, Jiggs Whigham, John Taylor, Lee Konitz, Fred Hersch, Brian Blade, John Patitucci, Kevin Mahogany, "MOSS", Frederik Köster, Kenny Werner, Roger Hanschel, Dave Douglas, Sandra Hempel, Dave Liebman, Alon Yavnai, Sylvia Droste, Pepe Berns, Buggy Braune, Ingmar Heller, John Riley...

Voraussetzungen für das Studium: Abitur oder besondere künstlerische Befähigung; Eignungsprüfung (Bewerbungsschluss: 15. April)

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH), Institut für Jazz│Rock│Pop

Allgemeine Website des Insituts: www.jrp.hmtm-hannover.de
Informationen zu den Studiengängen: www.jrp.hmtm-hannover.de/de/studienangebote

Tagged under: Hannover,